Projekt Weiki mobil


Es steht wohl außer Zweifel dass Bewegung zu den wichtigsten Dingen des Lebens gehört und wir uns damit auf ein gesundes und erfülltes Leben vorbereiten. Wir müssen unseren Kindern ein Vorbild sein und ihnen die Möglichkeit geben sich zu einem selbstbewussten Verkehrsteilnehmer zu entwickeln. Uns ist wohl allen klar dass dies nicht von der Rückbank eines Autos aus passieren kann. Kinder müssen am Verkehr teilnehmen um ihn zu erleben und zu begreifen. Jede Generation wächst in einem anderen Umfeld auf, die Welt verändert sich, so auch der Verkehr.
Vor diesem Hintergrund und vor der Tatsache, dass die Sanierung der Radetzkystrasse bevorsteht, wollten wir vom Elternverein einen Prozess starten, der umfassend alle Teilnehmer involviert, um das tagtäglich entstehende Verkehrswirrwarr vor der Schule etwas zu entflechten.
Dazu wurde im September 2016 die Weiki Mobil Projektgruppe bestehend aus Jasmine Bachmann, Dagmar Schober und Thomas Kinsky gegründet. Die Rolle der Unterstützer übernahmen Gerfried Koch vom Energiereferat der Stadtgemeinde und Dir. Angelika Fangl.
In vielen Workshops, Besprechungen projektintern wie auch extern wurden Ideen zu Massnahmen gesammelt und  konnten im April 2017 während einer Aktionswoche getestet werden.

Die Aktionswoche wurde durch die politische Mitarbeit zu einem Erfolg. Die getesteten Massnahmen wurden in einem persönlichen Gespräch dem Bürgermeister und der Vizebürgermeisterin vorgestellt. Die Umsetzung der ersten Punkte erfolgte bis zum Schulanfang 2017/18. Dies waren:
- Sitzbänke vor der Schule
- Buswartehäuschen
- Kiss and Go Zonen
- Ortstafeln zur Kennzeichnung des Schulbereiches
- Geschwindigkeitsmessanlage
- Einrichtung von 4 Pedibuslinien
Den bisherigen Höhepunkt des Weiki Mobil Projektes kam durch die Einreichung zum VCÖ-Mobilitätspreis 2017. Weiki Mobil wurde mit anderen Projekten zu den erfolgreichsten in NÖ gekürt. Die Preisverleihung fand am 11.9.2017 in St.Pölten statt. LH-Stv. Pernkopf und LR Wilfing überreichten den Preis an das Projektteam Weiki Mobil.

 

 

Projekt „Weiki Mobil – Pedibus“– der Autobus auf Füßen! Gemeinsam zu Fuß, gesund und sicher zur Schule!

 Gemeinsam mit dem Klimabündnis, der Schulleitung, der Gemeinde, dem Elternverein und vor allem mit engagierten Eltern wird in der Volksschule Baden Weikersdorf/Radetzkystraße, im Rahmen des Weiki Mobil Projektes, mit dem „Pedibus“ eine gemeinsame, lustige, gesunde und nützliche Aktion gestartet. Die „BuschauffeurInnen“ (Begleitpersonen) sind Eltern, die „Fahrgäste“ sind Schulkinder der Volksschule.

 

Der Pedibus wird im September 2017 (ca. 3. Schulwoche) mit mehreren Linien offiziell starten (genügend Begleitpersonen vorausgesetzt).

 

 Angedachte Linien:

 

„Rote Linie“: ab Ecke Habsburgerstraße/Jägerhausgasse

 

„Grüne Linie“: ab Café Annamühle/Schlossgasse

 

„Gelbe Linie“: ab Ecke Weilburgstraße/Sauerhofstraße

 

„Blaue Linie“: ab Radetzkystraße/Vöslauerstraße (Parkplatz Pennymarkt)

 

 

Der Pedibus soll vorerst bis Weihnachten betrieben werden, damit die Schulanfänger den Schulweg gut einüben können. An ausgeschilderten „Haltestellen“ können die Kinder „zusteigen“. Danach soll der Betrieb je nach Bedarf fortgeführt werden.

 

Der Pedibus kann aber nur funktionieren, wenn sich genügend Eltern, Großeltern oder andere Freiwillige als Begleitpersonen regelmäßig oder fallweise zur Verfügung stellen. Für die Begleitpersonen wird es eine Einschulung durch die Stadtpolizei geben, um eine Versicherung über die NÖ-Versicherung zu erhalten.

 

Je mehr mitmachen, desto besser können die Begleitdienste aufgeteilt werden!

 

 

Gemeinsam gehen macht Spaß und ist gesund! Machen Sie und Ihr Kind mit!

 

 

Dagmar Schober (Schriftführerin EV, Ansprechperson „Pedibus“, (0676/88591241)

 

 

Download
Pedibus Info 2018
Pedibus_Schulbeginn_Info_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 637.1 KB
Download
Pedibus Regeln & Anmeldung
Pedibus_Anmeldung_Regeln_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 550.7 KB